Spurkurve Trisectrix des Hippias von Elis (5. Jh.v.u.Z.) 

Kinematische Erzeugung:

Das   Bild zeigt eine kinematisch erzeugte Trisectrix, deren Erfinden dem Hippias von Elis (5. Jh.v.u.Z.) zugeschrieben wird. Diese Spurkurve wird vom Schnittpunkt Q gezeichnet, wenn sich die Radiusstrecke MR um den Drehopunkt M dreht  und simultatan dazu die Strecke AB um einen endlos fernen Drehpunkt. Praktisch bedeutet das,  die Streck AB bewegt sich stetig von  oben nach unten. Der   Punkt A geht von Punkt  C nach M und synchron dazu der Punkt R von Punkt C nach Punkt D.

 

 
  • Besucher 45
  • Beiträge 101
  • Anzahl Beitragshäufigkeit 169632

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online